Was ist WordPress und wozu wird es verwendet?

Was ist WordPress

Du willst also eine eigene Webseite erstellen? Dann hast du bestimmt auch schonmal von WordPress gehört. Aber, was ist eigentlich WordPress?

Kurz gesagt ist WordPress eines der beliebtesten Tools um einen Blog, eine Webseite oder einen Online-Shop zu erstellen. WordPress ist eine kostenlose Open-Source-Software und kommt als CMS (Content Management System) bei über 35% aller Webseiten zum Einsatz. Bei den Online Shops kommt die WordPress-Erweiterung WooCommerce etwa bei 26% aller Online Shops weltweit zum Einsatz.
Die erste Version von WordPress wurde 2003 von Matt Mullenweg und Mike Little erstellt. Sie begann als einfache Plattform für Leute, die einfache Blogs erstellen und im Internet hosten wollten. Im Laufe der Zeit hat sie sich jedoch zu einem flexiblen, leistungsstarken Werkzeug für die Erstellung fast aller Arten von Webseiten entwickelt. Die Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten sind mit WordPress heutzutage nahezu endlos. 

Allerdings ist WordPress am Anfang etwas unübersichtlich und es benötigt eine kurze Einarbeitungszeit bis man richtig loslegen kann. Wer aber die Mühe nicht scheut, wird mit einem CMS belohnt mit dem sich jede erdenkliche Webseite erstellen lässt. 

Was macht WordPress so einzigartig?

WordPress ist eine Open-Source-Software. Das bedeutet das die Plattform von einer engagierten Gemeinschaft gemeinsam entwickelt und gewartet wird. Zudem ist WordPress nicht durch Copyright oder Warenzeichen eingeschränkt und steht für jeden frei zum Herunterladen und Modifizieren zur Verfügung (unter der so genannten GNU General Public License).

Das bringt eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich:

  • Die Plattform ist (und wird immer) frei nutzbar sein.
  • Es gibt unzählige kostenlose und kostengünstige Plugins und Themes welche die Funktionalität und das Aussehen erweitern bzw. verändern
  • WordPress wird von der Community so gestaltet, dass es benutzerfreundlich ist und die von den Webseiten-Erstellern am meisten benötigten Funktionen bietet.
  • Du hast absolute Freiheit bei der Nutzung und Interaktion der Software und kannst Diese durch Codeanpassungen und anderen Tools beliebig modifizieren.
  • WordPress funktioniert auf allen Bildschirmgrößen und Geräten. Du kannst auf deine Website über einen Desktop, einen Laptop, ein Tablet oder ein Telefon zugreifen.
  • WordPress bietet unendlich viele Möglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung und hilft Dir dabei besser gefunden zu werden.

WordPress ist, ohne zu Übertreiben, eine unglaublich populäre Plattform zum Erstellen von Webseiten. Das macht es einfach Hilfe zu finden, wenn man Hilfe benötigt. Es gibt eine Fülle von Online-Dokumentationen, YouTube-Kanälen, Facebook-Gruppen und vieles mehr. Egal welches Problem man hat, die Chancen stehen gut, dass jemand anderes schon das gleiche Problem hatte und Rat geben kann.

Ein weiterer Vorteil an diesem CMS ist, dass es sich mit seinen Benutzern “skalieren” lässt. Sobald Du Dich mit der Plattform vertraut machst und Dir neue technische Kenntnisse und Fähigkeiten angeeignet hast, kannst Du immer mehr mit WordPress machen. Du kannst einen Blog erstellen und betreiben, grosse und komplexe Webseiten für Unternehmen und Online-Shops entwickeln und alles was dazwischen ist. Mit WordPress sind Dir (fast) keine Grenzen gesetzt!

Was ist WordPress?
Image by Kevin Phillips from Pixabay

WordPress.com oder WordPress.org

Sucht man auf Google nach WordPress bekommt man als Top-Ergebnisse “WordPress.com” und “WordPress.org” aufgelistet. Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass es sich um dieselbe Plattform handelt. Das ist aber nicht der Fall!

Worin liegt also der Unterschied zwischen WordPress.com und WordPress.org?

  • WordPress.com ist eine vollständig kommerzialisierte Online-Plattform.
  • WordPress.org ist das Open-Source-Software-Projekt, um das es in diesem Artikel geht

WordPress.com wurde als eine Lösung für Leute geschaffen, die nicht unbedingt mit der Open-Source-Version allein arbeiten wollen, sondern es vorziehen, dass jemand die Plattform für sie handhabt. Was Du also mit WordPress.com erhältst, ist die Möglichkeit, ein Konto zu erstellen und dann eine vereinfachte Version von WordPress zu verwenden, die bereits auf den Servern der Plattform vorinstalliert ist. Auf diese Weise kannst Du eine Webseite schneller erstellen als mit dem Standard-WordPress, aber Du musst dafür auch auf einen Teil der Funktionalität verzichten (es sei denn, Du bist bereit, eine kleine Gebühr zu zahlen). Hier findest Du weitere Informationen über die Unterschiede zwischen WordPress.com und WordPress.org.

Wo kommt WordPress zum Einsatz?

Du fragst dich, ob es grosse Marken oder Institutionen gibt die für ihre Webseite WordPress im Einsatz haben? Es gibt einen weit verbreiteten Mythos, dass WordPress nicht gut für grosse kommerzielle Projekte sei, da es eine kostenlose Open-Source-Plattform ist. Dieser Mythos ist eben nur ein Mythos – sehr viele grosse Marken nutzen WordPress und machen sich gut.

Hier eine kurze Auflistung: 

  1. BBC Amerika
  2. Bloomberg Professional
  3. Sony Music
  4. Walt Disney
  5. Variety
  6. Schwedens offizielle Webseite
  7. Usain Bolt
  8. Beyoncé

Zusammenfassung

Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, welche Art von Webseite Du erstellen möchtest, kannst Du mit WordPress jederzeit klein anfangen und mit der Zeit wachsen. Es ist nicht schwer, mit einem einfachen Blog zu beginnen und ihn in eine Nachrichten- oder Partner-Website zu verwandeln, wann immer Du möchtest. Du kannst auch eine Website erstellen, die verschiedene Funktionen erfüllt – zum Beispiel eine Business-Website mit einem begleitenden Firmenblog sowie ein integrierter Online-Shop zum Verkauf Deiner Produkte oder Dienstleistungen. Mit WordPress stehen Dir alle Möglichkeiten offen!

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top